Interview Nathalie Sawicki

logo-ausstellung1. Was sind Deine Berührpunkte mit dem Jugendtanztag?

Berührungspunkte gibt es mehrere, vor allem aber helfe ich beim Auf- und Abbau, bin organisatorisch und als Trainerin tätig und tanze selbst auf der Bühne.

2. Erinnerst Du Dich noch an Deinen ersten Jugendtanztag?

Ja, ich erinnere mich noch ganz genau; ich war ein Marienkäfer. Das Kostüm war ein roter einteiliger Anzug und ich hatte einem blauen großen Kopf aus Pappe mit rosa Punkten drauf. Trainerin war natürlich Uschy, das war ja noch moderner Kindertanz.

3. Was verbindest Du mit dem Jugendtanztag?

Meine Kindheit und Jugend, die Liebe zum Tanz und unglaublich schöne Gefühle und Momente auf der Jugendtanztag Bühne.

4. Hast Du konkrete Erinnerungen?

Es gibt zu viele. Einer der schönsten Momente war aber natürlich das erste Mal den 1. Platz mit AlphaBeats zu belegen und das erste Mal meine Kids zu sehen bei Ihrem ersten Jugendtanztag mit mir als Trainerin.

5. Was ist das Besondere am Jugendtanztag?

Er ist einfach ein unglaublich tolles Ereignis aus der Region. Die Gruppen sind alle in der Regel sehr freundlich, gerade auch von außerhalb, und es ist schön kleine Kinder mit ihren ersten Tanzerlebnissen zu sehen. Der Jugendtanztag ist aus meiner Sicht immer gut strukturiert und sehr übersichtlich.

6. Welche Personen haben Dein Jugendtanztag-Erlebnis gesprägt?

Hauptsächlich Uschy, durch sie bin ich die Tänzerin, die ich heute bin. Aber auch Sharon Luppold, eine damalige Trainerin im Haus der Jugend, durch die ich meine Leidenschaft zum HipHop Tanzen gefunden habe.

7. Was würdest Du irgendwann Deinen Kindern über den Jugendtanztag erzählen?

Dass sie ihn unbedingt erleben müssen und am besten selbst die Erfahrungen machen wie ich und dass sie auch auf diese Bühne gehören.

8. Was wünschst Du dem Jugendtanztag für die nächsten 30 Jahre?

Das er weiterhin so erfolgreich besucht bleibt und dass er immer den Spaß, die Liebe zum Tanz und die Arbeit mit Kindern im Fokus behält.

9. Mit welchen drei Worten würdest Du den Jugendtanztag beschreiben?

Emotionsreich, Freude, Hammer